Reiten in Thailand

Reiten am Strand

Reiten am Strand

Wenn man gerne auf dem Rücken eines Pferdes sitzt, ist man in Thailand richtig. Hier werden Reittouren veranstaltet, die in kleinen Gruppen von maximal 4 Personen abgehalten sind. In diesen kleinen Gruppen kann man die faszinierende Berg- und Dschungelwelt von Thailand hautnah erleben. Man vereint hier Abenteuer, exotische Eindrücke sowie sportliche Aktivitäten. Ein Naturerlebnis, wenn man die fremdartige Kultur der Bergstämme hautnah erlebt. Die Pferderasse, die hier zum Reiten gebraucht wird, kommt im gesamten Himalaja vor. Diese Pferde haben eine solche Trittsicherheit, die sich mit der Ausdauer für die bergige Region auszeichnet. Abseits der normalen Touristenwanderwege führen hier die Reitpfade, die für erfahrene Reiter, sowie für Reitanfänger geeignet sind.

Sollte man sich auf einem Pferd nicht wohlfühlen, so kann man den Weg auch wandern. Die Pferde werden hier als Lasttiere tätig, was eine große Erleichterung darstellt. Für einen Reitausflug bekommt man das erforderliche Equipment zur Verfügung gestellt. Dieses geht von A wie Angelzeug bis hin zu Z wie Zelt. Reitausflüge können als Tagesausflug, oder als vier-bzw. sechstägige Reitabenteuertour gebucht werden. Selbst einigen Wochen kann man hier im Dschungel verbringen, alles eine Frage der Konstitution. Wünsche werden hier berücksichtigt, wenn man eine Reittour zusammenstellt. So kann man ein Areal von fast 4.000 Quadratkilometer und einem riesigen Höhenunterschied auf dem Rücken eines Pferdes durchstreifen. Allein die unterschiedliche Vegetation, die man erleben kann, ist ein solcher Reitausflug schön eine der schönsten Touren, die man erleben kann. Die Vielzahl der Naturschönheiten, wie versteckte Wasserfälle, Höhengruppen, die sogenannten Spiritcaves, die eigentlich nur von eingeweihten Mönchen und Schamanen genutzt werden. Ursprüngliche Dörfer, in denen noch einfache Bergstämme leben, werden sie nur auf dem Rücken von einem Pferd aus erkundigen können. So kann man einen Einblick in das Leben der Bergstämme werfen, die weitab der Zivilisation leben. Thailand, das Land der Gegensätze, erkundet auf dem Rücken eines Pferdes.

Kommentare sind geschlossen