Indoor Skydiving in Thailand

Wer wünscht sich nicht einmal, fliegen zu können, ohne dabei Angst haben zu müssen, abzustürzen. Sich fallen zu lassen, ohne aufzuschlagen. Einfach nur schweben, ohne Fallschirm. Beim Indoor-Skydiving in Thailand ist dieses möglich. Hier kann man einen ganzen Tag mit der Familie in einem Indoor-Skydiving Windtunnel verbringen, ohne dass man Angst haben muss, irgendjemandem passiert etwas Ernsthaftes.

Alle zusammen werden sie hier ausgebildet, lernen, wie man sich im freien Flug verhält und bewegt. Ein bestimmtes Alter gibt es nicht, dass man erreicht haben muss, um hier mitmachen zu können. Skydiving ist eine Art Fallschirmspringen, nur ohne Fallschirm. Auf einen Luftstrom gleitet man scheinbar schwerelos im freien Raum, kann Figuren drehen und sich nach oben tragen lassen. Es spielt auch keine Rolle, wie schwer man ist, der Luftstrom wird sie nach oben tragen und Ihnen ein Gefühl geben, das eigentlich nur die Vögel kennen. Frei zu fliegen und ohne Angst zu haben, irgendwann auf dem Boden aufzuschlagen.

Gerade beim Skydiving kann man seine Höhenangst schnell verlieren, man muss nur auspassen, es kann schnell süchtig machen. Sich einmal durch die Luft zu bewegen wie Spiderman, schwerelos auf und abzusteigen, Pirouetten drehen und das stundenlang. Hat man ein paar Runden gedreht, kann man sich erst einmal stärken, indem man in eines der Restaurants geht und eine Mahlzeit zu sich nimmt. Neu gestärkt kann man die zweite und die dritte Runde drehen und immer wieder mal etwas Neues ausprobieren. Ihre Kinder werden es lieben, sie wollen es immer wieder haben. Vielleicht hat man hier eine neue Sportart für die Kleinen erkoren, die auch zu Hause fortgesetzt werden kann. Sicherheit wird hier großgeschrieben. Ohne Helm und Schutzbekleidung geht gar nichts. Ein Netz sorgt dafür, dass man nicht nach außen getragen wird, also außerhalb des Luftstromes, wo man fallen wird, wie ein Stein.

Kommentare sind geschlossen