Elefantenreiten in Thailand

Elefanten waren in früheren Tagen Arbeitstiere. Heute sind sie eine Touristenattraktion, die man bestaunen und auch reiten kann. Was gibt es Schöneres, als auf einem Elefantenrücken, gemächlich dahin zu schaukeln und sich die Welt von oben zu betrachten. In den sogenannten Elefantencamps, die etwas abseits der Touristenorte liegen, werden die Elefanten untergebracht. Entweder kommen die Elefantenführer mit ihren Tieren zu den Touristen, oder aber der Tourist geht in die Elefantencamps, um sich dort auf einen der stolzen Tiere durch die Landschaft tragen zu lassen.

elefantenreiten in thailand

Man merkt, dass die Tiere sehr gut behandelt werden, diese ihre Tätigkeit als Reittier, gerne und bestens zu meistern. Man kann aber auch die Elefantenshows besuchen, wo die Elefanten Kunststücke vorführen, so wie bei uns im Zirkus. Gerade für Kinder ist das Elefantenreiten ein großer Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Ob groß oder klein, dieser Spaß, mit einem Elefanten durch den Dschungel von Thailand zu trotten, muss man einfach mal erlebt haben. Diese Elefantencamps kann man mit einem gemieteten Auto oder Moped erreichen. Meist sind diese Reittouren, die man mit einem Elefanten machen kann, Bestandteil einer gebuchten Tagestour. Man kann aber auch erlernen, wie man einen Elefanten beherrschen kann. In speziellen Camps lernt man die Befehle und das Handling, wie man ein solches Tier, das schon, einige Tonnen, auf die Waage bringt, beherrschen und kommandieren kann. Da Elefanten sehr gelehrig sind, können diese sich auf jeden Menschen einstellen. Diese Lehrgänge gehen meist 2 bis 3 Tage und dann kann man selber einen Elefanten laufen lassen. Die Preise für eine solche Elefantentour sind in der Regel alle gleich. Da die Hotels einen festen Elefantentrainer haben, der seine eigenen Elefanten besitzt, sollte man mal an der Rezeption nachfragen, wo und wie man ein Elefantencamp erreichen kann.

Kommentare sind geschlossen